Reisernten

Diesen Sonntag war wir mal wieder auf einem Ausflug, Reis ernten.

Zuerst durften wir den Reis mit Sichel abschneiden, dann wurde die Dreschmaschine damit gefüttert.
War ganz lustig, aber danach juckt alles, und es war so schrecklich heiß, das hats noch schlimmer gemacht

Vorallem beim anschließenden Barbeque wars dann gleich mal noch heißer (in der Sonne + Feuerstelle = heiß)
Es gab sogar diverse Gemüse zum grillen, und eine super leckere Soße, die gibts glaub ich in Deutschland so in der Art garnicht.

Dann sind wir noch zu ner Töpferei gefahren, die in so ner Art europäischem Schloss war.
Ich hab dort eine Tasse bemalt, mal sehen obs was geworden ist, muss erst gebrannt werden, und wir kriegen die dann demnächst zugeschickt.

Beteilige dich an der Unterhaltung

9 Kommentare

  1. Hallo Harry,

    was hat das Bild vom Dresdener Zwinger auf der Seite verloren? Oder wurde der Zwinger geklaut? Und dass Ihr auf dem Feld arbeiten müsst hört sich stark nach der Geschichte von Bart Simpson in Frankreich an. Musst Du auch im Stroh neben dem Esel schlafen?

    Schöne Grüße,

    Peter

  2. @Quotifon, click das Bild an, dann gibts genau für dieses Bild noch etwas mehr beschreibung 😉

    @Peter: was weiß ich was sich die Japaner ausgedacht haben, dass sie das nachbauen 😉
    naja wir mussten sogar dafür zahlen, den Reis ernten zu dürfen (okay, eigentlich haben wir mehr fürs Barbeque gezahlt)
    Und schlafen darf ich hier in nem ricchtig Bett, war ja nur ein eintagesausflug

  3. Bin gespannt wann dann unser Austauschschüler der Albino kommt. Der muss sich nur beeilen mit dem Ausspionieren der Atomkraftwerke, sonst sind sie alle geschlossen…

    Ich glaub eh nicht, dass Du in Japan bist. Das Bild von Dresden hat Dich verraten und die Fachwerkhäuser sind sicher auch nicht in Japan. Wahrscheinlich hast Du einfach japanische Touristen in Dresden fotografiert…

  4. Na toll… wehe er bringt mir dann was aus Dresden mit 🙁 …Stimmt – wo bleibt unser austauschschüler??? und der soll gefälligst was zu essen einkaufen wenn ich das nächste mal nach haimhausen komm.

  5. HEY HELD: antworte doch mal auf mails…vor allem die vom papa. was solln wir eigentlich mit deiner post machen??

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.