Dazaifunishi Elementary School

Letztens haben wir eine internationale Grundschule besucht.
In der Schule lernen die Kinder besonders viel Englisch, und an dem Tag war eben eine Art internationale
Festival zu dem vorallem internationale Studenten eingeladen waren.

Dort angekommen, wurde dann jeder von uns von Kindern abgeholt mit denen man zusammen in ein Klassenzimmer gegangen ist (ca 4 Studenten auf eine Schulklasse). Dort haben sich die Kinder dann vorgestellt (auf Englisch und Japanisch). Dann haben die Kinder Gerichte erklärt, naja bzw statt erklärt haben sie die zutaten genannt, und was man damit macht (ganz knapp..) und wir sollten den Namen des Gerichts dann raten.
Das war manchmal nicht besonders einfach, zB: Brot, Salad + Ei = ????
Na klar, ein Hamburger!!!  Frag mich nur ob in ein Hamburger vielleicht Ham gehört..
oder: Wasser, Nudeln, und Gewürze + erhitzen = ?
Nudelsuppe? Hm nein, ähhh, Soba? Ramen?, ah Udon isses!

Das ganze war total süß, die Kinder hatten die Sätze mehr oder weniger einstudiert, aber es klang wenigstens einigermaßen Englisch.

In der 2ten Hälfte durften wir dann Taiko Trommeln benutzen und haben auf denen ein Rhytmus einstudiert, der dann in allen Variationen, Kanon, gleichzeitig etc gespielt wurde. Das hat Spaß gemacht!

Zwischendrin gabs dann noch Essen, natürlich auch von den Kindern begleitet, und ne mini Tee Zeremonie konnten wir auch bewundern (ich hatte dabei den Kamiza, den besten Platz, dh ich war der einizige der den guten Tee bekommen hat 🙂

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

  1. Achja, weil mir ’s grad auffällt: in einen Hamburger gehört eigentlich kein ‚Ham‘. Anders gesagt, damit hat’s eigentlich nix zu tun 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.